Aktuelles

13.06.19

>> Seit letztem Wochenende sind auch die Verkaufsstände in Sundern (Kreuzung Dorfstraße/Wiesenweg) und in Exter (direkt an der Detmolder Str., in Höhe vom Schomburgsweg) geöffnet. Auch hier gibt es verschiedene Erdbeersorten zum Selbstpflücken! Mhhhhm!

Kommen Sie gerne am Wochenende von 9 – 16 Uhr vorbei oder in der Woche von 9 – 18 Uhr.


 

06.06.19

>> Unser NEUER Verkaufsstand in Bad Salzuflen (Loheide) ist seit heute geöffnet!

>> Hier können die Erdbeeren genau wie in Herford an der Elverdisser Str. (Höhe Grundschule Altensenne) und am Hof (Im Heidsiek 69) auch selbst gepflückt werden!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch 🙂

 

27.05.19

>> Der Verkaufsstand an der Elverdisser Str. (Höhe Grundschule Altensenne) ist geöffnet!

>> Zum Selbstpflücken gibt es schon Erdbeeren bei uns am Hof (Im Heidsiek 69).

Schauen Sie gerne vorbei!

————————————————————————————————————————————————————————————————–

[efb_feed fanpage_url="bergshof" layout="half" image_size="normal" type="group" post_by="others" show_logo="1" show_image="1"

 

show_like_box="0" links_new_tab="1" post_number="10" post_limit="10" cache_unit="1" cache_duration="hours"]

Eigener Gemüsegarten

„Frisches Gemüse aus eigenem Anbau leistet einen wetvollen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge“

Schon letztes Jahr haben wir einen eigenen kleinen Gemüsegarten auf dem Hofgelände angelegt, auf dem wir mit Hilfe von Jakob, einem Arbeitskollegen, von März bis September der eigenen Versorgung ein Stück näher gekommen sind. Neben Kopfsalaten, Radieschen, Möhren, Bohnen und Erbsen haben auch Mangold, Kolrabi und Rote Beete einen Platz in unserem Garten gefunden. Auch Dill, Fenchel und Schnittlauch konnten wir regelmäßig ernten.

Dieses Jahr wollen wir das Projekt „Gesundes Bio-Gemüse aus dem eigenen Garten“ noch vergrößern und haben uns ein Team an jungen, dynamischen und begeisterten Mitgärtnern zusammengestellt, mit denen wir ab Ende März auf einem 4 x 30 m großen Feldabschnitt säen, pflanzen, hacken, gießen und ernten. Dabei beachten wir den Anbau von Mischkulturen und Fruchtfolgen, um die Nährstoffe optimal zu nutzen und Bodenmüdigkeit zu vermeiden.